Pressebild Balloon 11CrookedThings neu

Balloon Pilot

Releases

“Eleven Crooked Things” | CD, LP-Vinyl | VÖ 11.03.2016

“Balloon Pilot” | CD, LP-Vinyl | VÖ 17.02.2012

 

Die Band

Seit über 15 Jahren spielen Andi Haberl (Drums, Gesang),Tobi Haberl (Keyboards und Gesang), Benny Schäfer (E-Bass, Kontrabass und Gesang), Christian „Radi“ Radojewski (Gitarre) und Matze Brustmann (Gitarre und Gesang)  aus dem Münchner Süden jetzt bereits zusammen und haben sich dabei durch etliche Musikstile bewegt und unter dem Namen „Los Burritos“ bereits zwei Platten veröffentlicht.

Bandgeschichte

Ihren Anfang nahm die Band Anfang der 90ger, als sich Tobi  und Matze mit drei weiteren Freunden zur Punkkapelle „VIP“ zusammen taten und erste lokale Erfolge feierten. Im Laufe der nächsten Jahre formierte sich die Band mehrfach um. So kamen unter anderem Matzes Cousin Benny Schäfer und Tobis Bruder Andi Haberl mit ins Boot, die zu diesem Zeitpunkt bereits das Jazztrio „Bab“ gegründet hatten.

Das beeinflusste natürlich die Musik der Gruppe nachhaltig. Nicht nur reifte das Songwriting von Tobi und Matze zu melodischeren und harmonisch anspruchsvolleren Stücken, die von Bands wie Sublime, Bob Marley aber auch den Beatles, Paul Simon und diversen Postpunk Bands beeinflusst waren, sondern die Jazzeinflüsse von Benny und Andi fingen an, sich bemerkbar zu machen.

1999 bekam die Band erneut und bis heute zum letzten Mal Zuwachs mit Christian „Radi“ Radojewski und wurde in „Los Burritos“ umbenannt. Die Musik schlug aber nicht in lateinamerikanische Klänge um, sondern bewegte sich jetzt zwischen groovigen Offbeatnummern und poppigen, punkigen, leisen, lauten, indierockigen Stücken.

Im Herbst 2000 wurde dann das Debütalbum aufgenommen werden und im Eigenvertrieb und bei Konzerten im Umland verkauft.

Die 2004 produzierte zweite Platte „On Our Way To Meet The Sun“ stellte dann einen Wendepunkt dar. Zum ersten Mal wurden mit Stil -und Klangfragen thematisiert, über die sie sich die Musiker bis dato wenige Gedanken gemacht hatten. Mit Hilfe von Christian „Taison“ Heiß und Gerald „Greulix“ Schrank von Portmanteau bekam die Gruppe während eines langen und anstrengenden Aufnahmeprozesses eine neue klangliche Identität.

Diese Entwicklung der Musik führte zum Schritt weg von der „ Partyband“ „Los Burritos“ und hin zu einer neuen klanglichen Basis, aus der neue nachdenklichere Stücke entstanden.

Die Erfahrung, dass es sehr erfüllend ist, ein Publikum zu haben, das nicht nur gute Stimmung erwartet , sondern sich auf die Musik einlässt, die sich zuhörend auf eine Reise mitnehmen lassen, führten dazu, dass eine neue Band mit den selben Mitgliedern gegründet wurde.

Balloon Pilot ist geboren.

Pressefotos und Info zum Download

Bandinfo (pdf)

Pressebilder