Alles wie immer – Single

Florian Paul und die Kapelle der letzten Hoffnung – Alles wie immer | VÖ 14.12.18 | Hier erhähltlich

 

„Alles wie immer“ ist ein Song über Heimat, alte Freunde und die Erinnerung an eine Kleinstadtjugend. Er erzählt vom fortgehen und zurückkehren, von verpassten Chancen und der Sehnsucht nach der Leichtigkeit vergangener Tage.
Bei einem Streifzug durch die Straßen der Kindheit scheint sich auf den ersten Blick nichts verändert zu haben. Die gleichen spießigen Reihenhäuser, die gleichen Geschäfte in der Innenstadt, die gleichen Aufkleber am Mülleimer der Bushaltestelle.
Doch der eigene Blick auf diese Stadt und das Leben derer mit denen man sie teilte hat sich verändert seitdem man das letzte Mal gemeinsam am Lagerfeuer saß und „Bella Ciao“ gesungen hat…

 

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=qNSfXiths-c

 

Florian Paul und die Kapelle der letzten Hoffnung illustrieren ihre Geschichten in starken, einprägsamen Bildern, die einem lange im Gedächtnis bleiben. Vielleicht weil drei der fünf Bandmitglieder auch Filmmusik schreiben beschwören ihre Songs vergessene Orte, romantische Szenen und spannende Figuren herauf. Sie feiern mit dem Publikum das Wiedersehen mit der eigenen Erinnerung. Irgendwo zwischen Nostalgie und Neugier, zwischen Walzer und Punkrock, zwischen Pop und Chanson, finden sich Lieder über die Angst vor der Einsamkeit, über Reue, Eifersucht und den Trost der Erinnerung. Manchmal wütend, manchmal laut, oft melancholisch, meistens über die Liebe, aber immer irgendwie anders. Wie eine Nacht im Montmartre, dunkel, grell, laut, verträumt, schmutzig – aber wunderschön. Immer unterwegs auf den Spuren der blauen Katze.